„Wir dürfen uns nicht verstecken!“

5. Oktober 2021
Paderborn
Christoph Gundermann, Dietmar Schulte und Markus Leber als neue Pfarrer in Castrop-Rauxel, Iserlohn und Altenhundem installiert

). Pfarrer Christoph Gundermann, Pastor Markus Leber und Pastor Dietmar Schulte wurden heute, 4. Oktober 2021, in der Krypta des Paderborner Domes von Generalvikar Alfons Hardt ihre neuen Pfarrstellen übertragen: Christoph Gundermann wurde als Pfarrer der Pfarrei St. Lambertus Castrop-Rauxel installiert, Pfarrer Markus Leber als Gundermanns Nachfolger auf der Pfarrstelle St. Agatha Altenhundem und Dietmar Schulte als Pfarrer der Pfarrei St. Pankratius Iserlohn. Die drei Priester des Erzbistums Paderborn übernehmen auch jeweils die Leitung eines Pastoralverbundes: Christoph Gundermann wird Leiter des Pastoralverbundes Castrop-Rauxel-Süd, Markus Leber leitet den Pastoralen Raum Lennestadt und Dietmar Schulte den Pastoralen Raum Pastoralverbund Iserlohn.

Traditionell findet die Einführung in das Amt eines Pfarrers einer Gemeinde im Erzbistum Paderborn am Grab des heiligen Liborius in der Krypta des Paderborner Domes statt. „Wir stehen in einer langen Tradition der Glaubensverkündigung“, erklärte Generalvikar Alfons Hardt. Die aktuellen Zeiten seien nicht leicht für einen Pfarrer, der Verantwortung übernehme und dadurch mit verschiedenen Interessen konfrontiert werde. Diese gelte es „nicht nur auszuhalten, sondern auch auszugleichen“. „Wir dürfen uns in dieser Situation der Kirche nicht verstecken“, forderte der Generalvikar des Paderborner Erzbischofs. „Wir müssen raus. Wir sind Verkündiger.“ 

Zuwendung zum Nächsten und Zuhören seien die ureigenen Merkmale von Seelsorge. Dies gelinge umso besser durch ein „sorgsames Hören auf das, was Jesus uns sagen will“, ermutigte Generalvikar Alfons Hardt seine Mitbrüder, in der Einheit  mit Jesus zu bleiben.  

Glaubensbekenntnis und Eid

Beide Pfarrer sprachen im Anschluss an die Ansprache von Generalvikar Alfons Hardt das Glaubensbekenntnis und legten ihren Eid ab: Sie versprachen, in den ihm übertragenen Pfarrgemeinden den Gottesdienst zu feiern und die Sakramente zu spenden. Mit den Worten „indem ich Ihnen mein Birett aufsetze, übertrage ich Ihnen das Amt des Pfarrers dieser Gemeinde mit allen Pflichten und Rechten“, installierte Generalvikar Hardt die neuen  Pfarrer offiziell. 

Hintergrund: Die drei neuen Pfarrer

Christoph Gundermann wurde in Lünen geboren und 1992 zum Priester geweiht. Seit 2003 war er Pfarrer der Pfarrei St. Agatha Altenhundem, seit 2013 leitete er außerdem den Pastoralverbund Lennestadt. Der gebürtige Schmallenberger Markus Leber wurde 1996 zum Priester geweiht. Seit 2006 war er Pfarrer der Pfarrei St. Clemens Drolshagen und dann auch Leiter des Pastoralverbundes Kirchspiel Drolshagen. Zuletzt war er seit März 2021 als Pastor im Pastoralverbund Olpe tätig. Dietmar Schulte, geboren in Balve, empfing 2003 die Priesterweihe und war unter anderem Dekanatsjugendseelsorger im Dekanat Hochsauerland-West. Zuletzt war er seit 2017 als Leiter des Pastoralverbundes Hemer (seit 1. Januar 2021 Pfarrei St. Vitus Hemer) im Einsatz.

Foto:  Maria Aßhauer/Erzbistum Paderborn