Dekanat Märkisches Sauerland bittet um Statement zur Missbrauchstudie

31. Januar 2022
In einem offen Brief bitten Dechant Andreas Schulte und die Präventionsfachkräfte um Stellungnahme zur aktuellen Situation

Liebe Mitarbeiter*innen im Dekanat,

wir alle sind schockiert von den Nachrichten der letzten Woche. Insbesondere das neue Missbrauchsgutachten trifft uns als katholische Kirche sehr.

Diese Geschehnisse erschweren unsere Arbeit in den Teams und insbesondere auch unsere Arbeit als Präventionsfachkräfte. Wir sind beschämt über den Umgang mit den Betroffenen, die vielen Verletzungen und das Vertuschen der Taten und distanzieren uns davon.

Wir wissen, dass einige von Ihnen Stellung zu diesem Thema beziehen möchten. Diese Möglichkeit möchten wir für alle Mitarbeiter*innen im Dekanat öffnen und geben die Gelegenheit, sich kurz, knapp und persönlich dazu zu äußern. Diese Gedanken, Gefühle und Fragen werden wir dann gesammelt veröffentlichen und auch an den Erzbischof weiterleiten.

Ihre schriftlichen Stellungnahmen schicken Sie bitte bis zum 04. Februar an das Dekanatsbüro.

 

Für die Fachkonferenz Prävention                                                          Für das Dekanat

Gaby Iserloh, Dekanatsreferentin                                                           Andreas Schulte, Dechant

Theresa Wagner, Gemeindeassistentin