Aktuelles im Dekanat

Trauer im Pastoralverbund Letmathe









„In te domine speravi, non confundar in aeternum“  
(„Auf dich, o Herr, habe ich meine Hoffnung gesetzt. In Ewigkeit werde ich nicht zuschanden“/ Schlussvers aus dem Te deum)

 

  

 

Im festen Glauben an den auferstandenen Christus verstarb, gestärkt durch den Empfang der    Hl. Sakramente,

                                                                Pfarrer emeritus

                             Hans Staufenbiel

20.03.1929

in Bockum bei Hamm         

Priesterweihe am 25.2.1956             

in St. Lamberti/Münster   

+ 28.7.2017

in Letmathe            

                            

Von 1956 - 1965 wirkte er als Kaplan in Recklinghausen, Coesfeld, Münster und Bocholt, 1966- 1974 war er Rektor am Canisiusstift in Ahaus und Kreispolizeiseelsorger und 1974 - 1982 Pfarrer in Münster-Angelmodde. Von 1983 - 1996 war er als Pfarrer em. Subsidiar in St.Josef Letmathe-Stübbeken und anschließend von 1996 - 2015 als Pfarrer em. in Bockum-Hövel. Seit 2015 verbrachte er seinen Ruhestand im Altenzentrum St. Kilian und konnte im März 2015 in St. Josef Stübbeken sein diamantenes Priesterjubiläum feiern. 

Bis zuletzt schenkten ihm besonders die Mitfeier der Hl. Messe im Altenzentrum St. Kilian, die Anbetungsstunden im Kiliansdom und sein tägliches Rosenkranzgebet Freude und Kraft.

Am Dienstag, dem 1. August 2017, beten wir um 18 Uhr für unseren lb. Verstorbenen den Rosenkranz in der Pfarrkirche St. Kilian. Wir feiern das Requiem am Mittwoch, dem 2. August,
um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Kilian, anschließend findet die Beisetzung auf der Priestergruft des alten kath. Friedhofs an der Oeger Straße statt.